Martin Cimo, 19 Jahre alter Slowake, ist der Sieger des OTL Kart Cup 2015

Der Sieger des Kart Cup 2015, der Slowake Martin Cimo,19 Jahre alt, hat sich beim Finalbewerb auf der Indoorbahn des GoParc in Mantua durchgesetzt. Dem Neochampion wurde der Preis von Jimmy Ghione überreicht, dem bekannten TV-Berichterstatter der Sendung „Striscia La Notizia” und Showman, der Gaststar beim ersten Finale der europäischen OTL-Kart-Ausscheidung war. Das Unternehmen aus Venetien ist weltweiter Marktleader bei der Herstellung von Elektrokarts.
Auf dem Siegerpodest standen zwei weitere junge Rennfahrer, Liberiano Guerra aus Varese, beim Start an zweiter Position und Alex Calcagno aus Parma in Poleposition. Jetzt erwartet den Sieger der Test mit der Formel Abarth und die anderen beiden der Kurs in sportlichem Fahrstil Pro und Tests auf Gran Turismo Fahrzeugen auf der Rennbahn. Der OTL Kart Cup wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, junge Talente zu entdecken und diese für die Emotionen des Motorsports und die Leitungen der futuristischen Elektrokarts zu begeistern. Jimmy Ghione schlug mit seiner gewohnten Sympathie und leidenschaftlichen Begeisterung für den Motorsport das Publikum in seinen Bann und war besonders von den „elektrisierenden” Leistungen der Elektrokarts und der Fähigkeiten der jungen Rennfahrer am Steuer der OTL-Karts angetan.
„Ich bin begeistert und kann es kaum glauben” – kommentierte Cimo, der erste Sieger des OTL Kart Cups – es war ein perfektes Rennen und ich habe mich großartig mit den Elektrokarts amüsiert, mit denen ich schon andere Rennen gefahren bin. Ich liebe Rennen in Italien, dem Land von Ferrari, dessen Fan ich bin. Für mich ist es ein Traum, einen Rennwagen auf einer italienischen Rennstrecke zu lenken.“
„Eine große Gelegenheit für die Nachwuchsfahrer, die reguläre und umweltschonende Rennen bestreiten wollen – kommentierte Jimmy Ghione, Italienischer Champion „Energie Alternative” (Alternative Energien) 2012 – mir gefällt die Einfachheit, mit der man zu den nationalen Ausscheidungen Zugang hat und auf die nächsthöheren Niveaus, bis zu den Finalbewerben in Mantua kommen kann. Ich werde niemals aufhören, allen die Sicherheitsmaßnahmen auf der Rennbahn und auf der Straße ans Herz zu legen.”
Der Tag bestand aus einer Abfolge schöner Eindrücke im GoParc in Mantua, beginnend bei den freien Probeläufen und den Qualifikationsläufen über eine 700 Meter Strecke auf der größten Indoor-Kartbahn Europas. Es folgten die Starts zu den entscheidenden Rennen der Finalbewerbe der verschiedenen Kategorien, aus denen die Sieger hervorgingen. Alle Teilnehmer unterhielten sich hervorragend bei den Rennen, bei denen die endgültige Entscheidung erst mit der schwarzweißen Flagge fiel und gleichzeitig die ersten Schritte im Rennsport gesetzt wurden. In der Klasse Primavera (Kinder), die nicht am Finalbewerb teilgenommen hat, ging der Sieg des OTL Kart Cup 2015 an Stefano Mora aus Mantua, aus dem Kartverein des GoParc, vor zwei Kindern von Rennsportlern, Leonardo Moncini aus Brescia und Matteo Fontana aus Como. Die Reihung bei den anderen Rennen: Primavera, 1. Stefano Mora (Mantua); 2. Leonardo Moncini (Piancamuno); 3. Matteo Fontana (Como) - Lady, 1. Veronika Dobrotovà (Bratislava – EAU); 2. Sara Pizzuti (Montecatini PT); 3. Tereza Bokova (Brünn - CZ) – Junior 1. Mattia Castelletti (Mantua); 2. Giorgio Nascimbene (Varese); 3. Lorenzo Bricchetti (Piancamuno – BS) – Senior, 1. Adam Tarnoczy (SLO); 2. Martin Cimo (SLO); 3. Alex Calcagno (Parma) - PRO, 1. Stefano Civiero (Mantua); 2. Giorgio Ferretti (Mantua); 3. Vittorio Carini (Ancona).
Besuchen Sie die Fotogalerien des OTL KART CUP auf Facebook, Twitter und der Webseite Otlkartcup.com